Maije im Saarland

Als im letzten Jahr dieses Event gepublisht wurde war klar, dass ich da hin möchte. Denn Carmen1603 fehlt noch das Saarland und man kann prima eine 5-Länder-Tour (Frankreich, Luxemburg, Belgien, Holland und natürlich Deutschland) im Anschluss erledigen. Soweit die Idee. Jedoch habe ich vergessen, dass an diesem WE eine Geburtstagsfeier stattfinden soll.
Da das natürlich Priorität hatte (es sollte ein 60. werden) wurden diese Pläne ins Archiv verbannt. Der Termin rückte immer näher und man schlug vor, dass wir doch am Geburtstag selbst vorbei kommen sollen. Das war der Donnerstag davor. Und schon war das Event wieder im Fokus und konnte geplant werden. Das schwierigste an der Planung war dann die Unterkunft, doch schlussendlich hat es geklappt und ich (Carmen1603 musste arbeiten) bin am Freitag angereist. Zum Vorevent kam ich leider nicht mehr rechtzeitig, so dass ich darüber auch nicht berichten kann.

Nun komm ich endlich zum Hauptevent. Da natürlich der Onlineshop seit einiger Zeit zu war musste ich eine Eintrittskarte an der Tageskasse beziehen. Dort wurden mir mal eben € 12,00 abgeknöpft (online wären es € 10,00 gewesen), was sehr zügig ging. Eine Tasche mit ein paar Infos und Giveaways in die Hand gedrückt und das Eintrittsbändchen am Arm angebracht. Hier schon mein erster Kritikpunkt: Das Bändchen wurde mit einer Metallöse “verplombt”. Das machte es schwer, dieses als Erinnerungsstück wieder abzumachen.

Nach dem Eingang erwartete mich ein für die erwarteten Besucherzahlen zu schmaler Weg durch die “Händlermeile” (der Begriff “Meile” ist hier ein wenig übertrieben, denn die Meile hat 1,6 km und hier mussten vielleicht 200 m durchschritten werden) an dessen Ende eine große Bühne und reichlich Bierzeltgarnituren standen. Drum herum gab es Getränke- und Futter-Stände.
Wenn ich davon ausgehe, dass dieses super Wetter sich ja nicht erst am Abend vorher angekündigt hat verwundert es mich, dass – für mich – zu wenig Getränkestände vor Ort waren und die Schattenplätze in Form des ein oder anderen Pavillions auch nicht vorhanden waren. Wie wäre da das Event nur ausgegangen, wenn es geregnet hätte???

Das Logbuch war etwas im Hintergrund und eingezäunt, damit das Zählen für den Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde einfacher war. Mir stellt sich immer noch die Frage, warum man auf so etwas Wert legt!

Die Musikgruppe am Abend schien ganz gut zu sein. Doch ich will ehrlich sein: Von 09:00 Uhr – 18:00 Uhr bei über 25° C und über 50 Dosen einsammeln, da ist man irgendwann platt und möchte sich einfach nur noch ausruhen. Und bei 15 km bis zur Unterkunft (und damit hatte ich vermutlich noch eine kurze Anreise) wollte ich nicht bis 22:00 Uhr bleiben.
Wenn ich so an die letzten Events zurück denke, dann stelle ich mir auch hier die Frage, ob solche Abendveranstaltungen sein müssen. Ich kaufe doch keine Eintrittskarte für eine Musikveranstaltung (auch wenn sie verhältnismäßig günstig ist).

Die Location fand ich super. Hätte ich nicht auf Grund der kurzfristigen Vorbereitung meine Badebux vergessen …

Über die für das Event angelegten Caches kann ich nicht meckern. Die Mysteries waren fair – sowohl von den Fragen als auch von den Positionen der Dosen. Es war eine schöne Runde durch die Natur und die Darstellung der 🙂 auf der Karte sieht auch schick aus.

Bei den angebotenen Spielen muss ich leider passen, da ich da nicht so der Typ für bin. Für mich steht bei einem solchen Event eher das Treffen, Kennenlernen und Austauschen im Fokus. Aber da ist ja jeder Jeck anders.

Zusammenfassen würde ich sagen, es war ein nettes Event.

Vielleicht schaue ich zu kritisch. Ich bin derzeit selbst Orga-Team-Mitglied und mit den Besuchen schaue ich, was mir gefällt, was nicht oder was mir fehlt.
Eventuell hat aber auch der Schreiber des Artikels “Eventkultur der deutschen Community” bei GoCacher recht, wenn er kritisch über die Events schreibt.
Man hat ein wenig das Gefühl, dass es nur noch um größer (Giga) und Statistik (Logbuch im Guinnes-Buch der Rekorde oder bei anderen Events die 81 Matrix in Form vom Mysteries, Letterboxen, Tradis & Co) geht.

Dieses Jahr steht noch ein Event auf dem Plan: GREAT MORAVIA 2017, das GIGA Event in Tschechien. Bin mal gespannt.